Jugendtechnikschule Balingen
Jugendtechnikschule Balingen

Impressum

Die Jugendtechnikschule ist eine Einrichtung der

Volkshochschule Balingen e. V.

 

Verantwortlich:
Ottmar Erath
Wilhelmstr. 36
72336 Balingen

Kontakt:
Telefon: 07433 9080-0
Telefax: 07433 908070
E-Mail: verwaltung@vhs-balingen.de

 

www.vhs-balingen.de

https://www.facebook.com/vhsbalingen/

Bildquellen

 

Seitenheader:
Junge und Zahnräder: © Sergey Nievens – fotolia.com
 

Startseite:
Junge mit Seifenkiste: © tunedin – fotolia.com
Microcontroller: © trantor1911 – fotolia.com
Junge am Laptop: © eugenepartyzan – fotolia.com
Ingenieurin am Rechner: © Monkey Business – fotolia.com
Modellbahn: © Steve Mann – shutterstock.com

 

Angebote:

Grafik: © Alex – fotolia.com

 

Mechanik:

Waagen: © alex.pin – fotolia.com

Kinder mit Drachen: © Jenny Sturm – fotolia.com

Elektronik:
Microcontroller: © trantor1911 – fotolia.com

Löten: © Olexandr – fotolia.com

Vater und Sohn: © contraswerkstatt – fotolia.com

 

Programmieren:
Junge am Laptop: © eugenepartyzan – fotolia.com

Mädchen am Laptop: © peshkova – fotolia.com

 

CAD // 3D:

3D-Modell: © Alexei Sysoev – fotolia.com

Ingenieurin am Rechner: © Monkey Business – fotolia.com

 

Modellbahn:

Modellbahn: © Steve Mann – shutterstock.com

 

On Tour:

Flugzeuge: © Brigida González, Stuttgart

Feuerwehrleute: © Benjamin Nolte – fotolia.com

Datenschutzangaben

Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung klärt Nutzer über die Art, den Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch den verantwortlichen Anbieter Volkshochschule Balingen, vertreten durch Ottmar Erath, Wilhelmstraße 36, 72336 Balingen, 07433 90800, auf dieser Website (im folgenden “Angebot”) auf.

Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes finden sich im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und dem Telemediengesetz (TMG).

 

Zugriffsdaten/Server-Logfiles

Der Anbieter (beziehungsweise sein Webspace-Provider) erhebt Daten über jeden Zugriff auf das Angebot (so genannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören:

Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Der Anbieter verwendet die Protokolldaten nur für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung des Angebotes. Der Anbieterbehält sich jedoch vor, die Protokolldaten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung besteht.

 

Umgang mit personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen, mit deren Hilfe eine Person bestimmbar ist, also Angaben, die zurück zu einer Person verfolgt werden können. Dazu gehören der Name, die Emailadresse oder die Telefonnummer. Aber auch Daten über Vorlieben, Hobbies, Mitgliedschaften oder welche Webseiten von jemandem angesehen wurden zählen zu personenbezogenen Daten.

Personenbezogene Daten werden von dem Anbieter nur dann erhoben, genutzt und weitergegeben, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder die Nutzer in die Datenerhebung einwilligen.

 

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

 

Cookies

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o. Ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

Sie können viele Online-Anzeigen-Cookies von Unternehmen über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/ verwalten.

 

Widerruf, Änderungen, Berichtigungen und Aktualisierungen

Der Nutzer hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat der Nutzer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.

 

Datenschutz-Muster von Rechtsanwalt Thomas Schwenke - I LAW it

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines
(1) Diese AGB gelten für alle Veranstaltungen der Jugendtechnikschule (JTS) Balingen.
(2) Soweit in den Regelungen dieser AGB die weibliche Form verwendet wird, geschieht das lediglich zur
sprachlichen Vereinfachung. Die Regelungen gelten gleichermaßen auch für männliche Beteiligte und für
juristische Personen.
(3) Rechtsgeschäftliche Erklärungen (z.B. Anmeldungen und Kündigungen) bedürfen, soweit sich aus diesen
AGB oder aus dem Verbraucher zustehenden Widerrufsrecht bei Fernabsatzgeschäften nichts anderes
ergibt, der Schriftform oder einer kommunikationstechnisch gleichwertigen Form (E-Mail). Erklärungen
der Jugendtechnikschule Balingen genügen der Schriftform, wenn eine nicht unterschriebene Formularbestätigung verwendet wird.

 

2. Vertragsschluss
(1) Die Ankündigung von Veranstaltungen ist unverbindlich.

(2) Die Anmeldende ist an ihre Anmeldung 2 Wochen lang gebunden (Vertragsangebot). Der Veranstaltungsvertrag kommt vorbehaltlich der Regelung des Abs. (3) durch Annahmeerklärung der Jugendtechnikschule Balingen zustande.
(3) Der Anmeldeschluss ist im Allgemeinen eine Woche vor Kursbeginn, es sei denn in der Ankündigung der
Veranstaltung ist ein abweichender Anmeldeschluss genannt.
(4) Das gesetzliche Widerrufsrecht bei Fernabsatzgeschäften wird durch diese Regelung nicht berührt.
(5) Die Vertragssprache ist deutsch.

 

3. Vertragspartnerin und Teilnehmerin
(1) Mit Abschluss des Veranstaltungsvertrages werden vertragliche Rechte und Pflichten nur zwischen
der Jugendtechnikschule Balingen als Veranstalterin und der Anmeldenden (Vertragspartnerin) begründet.
Die Anmeldende kann das Recht zur Teilnahme auch für eine dritte Person (Teilnehmerin) begründen. Eine
Änderung in der Person der Teilnehmerin bedarf der Zustimmung der Jugendtechnikschule Balingen. Diese
darf die Zustimmung nicht ohne sachlichen Grund verweigern.
(2) Für die Teilnehmerin gelten sämtliche die Vertragspartnerin betreffenden Regelungen sinngemäß.
(3) Die Jugendtechnikschule Balingen darf die Teilnahme von persönlichen und/oder sachlichen Voraussetzungen abhängig machen.
 

4. Entgelt
(1) Das Veranstaltungsentgelt ergibt sich aus der bei Eingang der Anmeldung aktuellen Ankündigung der
Jugendtechnikschule Balingen (Programm, Aushang, Preisliste etc.).
(2) Das Entgelt ist innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der Anmeldebestätigung fällig und auf eines der
Konten der Volkshochschule Balingen zu überweisen.

 

5. Organisatorische Änderungen
(1) Es besteht kein Anspruch darauf, dass eine Veranstaltung durch eine bestimmte Dozentin durchgeführt
wird. Das gilt auch dann, wenn die Veranstaltung mit dem Namen einer Dozentin angekündigt wurde.
(2) Die Jugendtechnikschule Balingen kann aus sachlichem Grund Ort und Zeitpunkt der Veranstaltung
ändern.
(3) Muss eine Veranstaltungseinheit aus von der Jugendtechnikschule Balingen nicht zu vertretenden Gründen
ausfallen (beispielsweise wegen Erkrankung eines Dozenten), kann sie nachgeholt werden. Ein Anspruch
hierauf besteht jedoch nicht. Wird die Veranstaltung nicht nachgeholt, gilt Ziffer 6 (2) Satz 2 und
3 und (3) sinngemäß.
(4) An gesetzlichen Feiertagen finden Veranstaltungen grundsätzlich nicht statt.

 

6. Rücktritt und Kündigung durch die Jugendtechnikschule Balingen
(1) Die Veranstaltungen sind mit einer Mindestteilnehmerzahl kalkuliert. Wird diese Mindestzahl nicht erreicht,
kann die Jugendtechnikschule Balingen vom Vertrag zurücktreten. Kosten entstehen der Vertragspartnerin
hierdurch nicht. Auf Wunsch der Teilnehmerinnen können Veranstaltungen auch bei Unterschreiten der Mindestzahl durchgeführt werden. In diesen Fällen wird ein Aufpreis erhoben. Aufpreise werden bei einer später steigenden Teilnehmerinnenzahl nicht zurückerstattet.
(2) Die Jugendtechnikschule Balingen kann ferner vom Vertrag zurücktreten oder ihn kündigen, wenn eine
Veranstaltung aus Gründen, die die Jugendtechnikschule Balingen nicht zu vertreten hat (z.B. Ausfall einer
Dozentin) ganz oder teilweise nicht stattfinden kann. In diesem Fall wird das Entgelt nach dem Verhältnis der
abgewickelten Teileinheiten zum Gesamtumfang der Veranstaltung geschuldet. Das gilt dann nicht, wenn die Berechnung der erbrachten Teilleistung für die Vertragspartnerin unzumutbar wäre, insbesondere wenn die erbrachte Teilleistung für die Vertragspartnerin ohne Wert ist.
(3) Die Jugendtechnikschule Balingen wird die Vertragspartnerin über die Umstände, die sie nach Maßgabe der vorgenannten Absätze (1) und (2) zum Rücktritt berechtigen, innerhalb von 5 Werktagen informieren und ggf. das vorab entrichtete Entgelt innerhalb einer Frist von 7 Werktagen erstatten.
(4) Wird das geschuldete Entgelt (Ziffer 4) nicht innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsschluss entrichtet,
kann die Jugendtechnikschule Balingen unter Androhung des Rücktritts eine Nachfrist zur Bezahlung setzen
und sodann vom Vertrag zurücktreten. Die Vertragspartnerin schuldet in diesem Fall vorbehaltlich weitergehender Ansprüche für die Bearbeitung des Anmeldevorgangs eine Vergütung in Höhe von 10,– €.
(5) Die Jugendtechnikschule Balingen kann in den Fällen des § 314 BGB kündigen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere in folgenden Fällen vor:

  • Gemeinschaftswidriges Verhalten in Veranstaltungen trotz vorangehender Abmahnung und Androhung der Kündigung durch die Kursleiterin, insbesondere Störung des Informations- bzw. Veranstaltungsbetriebes durch Lärm- und Geräuschbelästigungen oder durch querulatorisches Verhalten,
  • Ehrverletzungen aller Art gegenüber der Kursleiterin, gegenüber Vertragspartnerinnen oder Beschäftigten der Jugendtechnikschule Balingen,
  • Diskriminierung von Personen wegen persönlicher Eigenschaften (Alter, Geschlecht, Hautfarbe, Volks oder Religionszugehörigkeit etc.),
  • Missbrauch der Veranstaltungen für parteipolitische oder weltanschauliche Zwecke oder für Agitationen aller Art,
  • Verstöße gegen die Hausordnung.

Statt einer Kündigung kann die Jugendtechnikschule Balingen die Vertragspartnerin auch von einer Veranstaltungseinheit ausschließen. Der Vergütungsanspruch der Jugendtechnikschule Balingen wird durch
eine solche Kündigung oder durch einen Ausschluss nicht berührt.

 

7. Rücktritt, Kündigung und Widerruf durch die Vertragspartnerin
(1) Ein Rücktritt vom Kurs durch die Vertragspartnerin ist nur gemäß des gesetzlichen Widerrufsrechts (Ziffer
13) möglich.
(2) Weist die Veranstaltung einen Mangel auf, der geeignet ist, das Ziel der Veranstaltung nachhaltig zu beeinträchtigen, hat die Vertragspartnerin die Jugendtechnikschule Balingen auf den Mangel hinzuweisen und
ihr innerhalb einer zu setzenden angemessenen Nachfrist Gelegenheit zu geben, den Mangel zu beseitigen.
Geschieht dies nicht, kann die Vertragspartnerin nach Ablauf der Frist den Vertrag aus wichtigem Grund kündigen.
(3) Die Vertragspartnerin kann den Vertrag ferner kündigen, wenn die weitere Teilnahme an der Veranstaltung
wegen organisatorischer Änderungen (Ziffer 5) unzumutbar ist. In diesem Fall wird das Entgelt nach dem Verhältnis der abgewickelten Teileinheiten zur gesamten Veranstaltung geschuldet. Das gilt dann nicht, wenn die Berechnung der erbrachten Teilleistung für die Vertragspartnerin unzumutbar wäre, insbesondere wenn die erbrachte Teilleistung für die Vertragspartnerin wertlos ist.
(4) Ein etwaiges gesetzliches Widerrufsrecht (z.B. bei Fernabsatzgeschäften) bleibt unberührt.
(5) Macht die Vertragspartnerin von einem ihr zustehenden gesetzlichen Widerrufsrecht Gebrauch, so hat sie
bereits erhaltene Unterrichtsmaterialien zurückzusenden, soweit diese als Paket versandt werden können.

8. Schadenersatzansprüche
(1) Schadenersatzansprüche der Vertragspartnerin gegen die Jugendtechnikschule Balingen sind ausgeschlossen, außer bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.
(2) Der Ausschluss gemäß Abs. (1) gilt ferner dann nicht, wenn die Jugendtechnikschule Balingen schuldhaft
Rechte der Vertragspartnerin verletzt, die dieser nach Inhalt und Zweck des Vertrags gerade zu gewähren sind oder deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglichen
und auf deren Einhaltung die Vertragspartnerin regelmäßig vertraut (Kardinalpflichten), ferner nicht bei einer schuldhaften Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit.

 

9. Bescheinigungen
(1) Die Jugendtechnikschule Balingen stellt grundsätzlich eine Bescheinigung über die Kursteilnahme aus. Diese kann ausgestellt werden, wenn mindestens 80 % der Kurstermine besucht wurden.

 

10. Aufsicht bei Kursen für Kinder
(1) Bei Kursen für Kinder liegt die Aufsichtspflicht beim Kursleitenden ab tatsächlichem Beginn der Veranstaltung und endet bei tatsächlichem Schluss der Veranstaltung.
(2) Toilettengänge der Kinder finden ohne Aufsicht statt.
(3) Bei Kursen für Kinder in Begleitung von Erziehungsberechtigten liegt die Aufsichtspflicht bei den Erziehungsberechtigten.

 

11. Hausrecht
Vor, während und nach Veranstaltungen der Jugendtechnikschule Balingen nimmt die für die Veranstaltung
verantwortliche Person das Hausrecht wahr.

 

12. Schlussbestimmungen
(1) Das Recht, gegen Ansprüche der Jugendtechnikschule Balingen aufzurechnen, wird ausgeschlossen, es
sei denn, dass der Gegenanspruch gerichtlich festgestellt oder von der Jugendtechnikschule Balingen anerkannt worden ist.
(2) Ansprüche gegen die Jugendtechnikschule Balingen sind nicht abtretbar.
(3) Angaben zu Alter und Geschlecht dienen ausschließlich statistischen Zwecken. Der Jugendtechnikschule
Balingen ist die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten zu Zwecken der
Vertragsdurchführung gestattet. Die Vertragspartnerin kann dem jederzeit widersprechen.

 

13. Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die
Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben,
bedarf es einer eindeutigen Erklärung, per Brief oder E-Mail mit Lesebestätigung, über Ihren Entschluss,
diesen Vertrag zu widerrufen.
Diesen richten Sie an: Jugendtechnikschule in der Volkshochschule Balingen, Wilhelmstraße 36, 72336 Balingen oder E-Mail verwaltung@vhs-Balingen.de. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen für diesen Vertrag erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die
Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden
wir dasselbe Zahlungsmittel, dass Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung
Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jugendtechnikschule – ein Angebot der vhs Balingen